FFW Asperg bestreitet Fußballturnier in Lure

IMG-20140421-WA0004

Vom 18. April auf den 20. April fand das alljährliche Fußballturnier der örtlichen Feuerwehr, in der Asperger Partnerstadt Lure, für das Jahr 2014 statt. Dazu wurde auch die freiwillige Feuerwehr aus Asperg eingeladen.

Der Sportwart der Feuerwehr meldete hierfür eine weibliche Begleitung, acht Spieler und einen mit der französischen Sprache vertrauten Dolmetscher an.
Pünktlich zur Abfahrt, Freitags, 15:00 Uhr waren wir alle zum Aufbruch bereit.
Nach Ankunft an der Lurer Feuerwehr hießen uns die dortigen Kameraden herzlich willkommen und wir durften uns sogleich ein eigenes Bild der technischen Verhältnisse französischer Feuerwehrfahrzeuge und deren Wache machen. Danach stand das gemeinsame Abendessen an und das darauffolgende Aufteilen auf die überaus freundlichen Gastfamilien an.
Am nächsten Morgen war frühes Aufstehen angesagt, da wir alle noch eine kleine Stärkung zu uns nehmen mussten, bevor wir uns auf den Weg zur Indoor-Fußballhalle machten. Dort angekommen machten wir uns ein Bild der Gegebenheiten und wärmten uns auf. Eines der beiden Eröffnungsspiele durften wir gegen Lure-3 bestreiten und gewannen mit 5:2. Die beiden darauffolgenden Spiele gewannen wir ebenso und schlüpften sogleich in die geheime Favoritenrolle. Doch die nächsten zwei Spiele endeten für uns leider einmal Unentschieden und einmal mit einer Niederlage, bevor wir in die Mittagspause gingen. Gegessen wurde beim Lurer Polizeiposten keine 500 Meter weg von der Halle. Zur Vorspeise gab es verschiedene, leckere Salate und Wurst, die Hauptspeise war Fleisch mit Nudeln und Tomatensoße und als Dessert gab es Pudding und Kuchen. Gestärkt fuhren wir zurück zur Halle, um uns dort unseren nächsten Gegnern zu stellen. Doch leider verliefen die nächsten Spiele nicht wie erwartet, wie auch das Spiel um Platz 11 welches wir verloren. Am Ende belegten wir, wider aller Erwartungen, stolz den 12. Platz von 24 Mannschaften. Damit rechnete keiner. Das Fußballturnier an sich verlief fair und wir hatten zum Glück keinerlei Verletzungen zu beklagen.
Nachdem alle duschen waren, trafen wir uns in der Fahrzeughalle zum gemeinsamen, gemütlichen Grillen. 
Die nächste Nacht war schnell vorbei. Am letzten Morgen frühstückten wir noch ein letztes Mal zusammen und fuhren noch mit der 30 Meter hohen Drehleiter. Doch dann war es schon Zeit aufzubrechen. Beim Verabschieden sah man bei der einen oder anderen Person schon mal eine Träne über die Wangen kullern, da man sich echt super mit allen verstand. Die Kommunikation fiel dank Händen und Füßen keinem schwer.
Es war ein tolles Wochenende, mit vielen, neuen, spannenden und schönen Bekanntschaften. Die FFW Asperg erwartet schon gespannt den Besuch aus Lure in Deutschland.

-mehr Bilder folgen-

Letzte Einsätze

Wir suchen Dich

Suche

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok