Sommerferienprogramm Jugendfeuerwehr 2013

Heute fand in der Freiwilligen Feuerwehr Asperg das jährliche Sommerferienprogramm statt. Um 13 Uhr fanden sich neun Teilnehmer im Feuerwehrgerätehaus ein. Nachdem sich sowohl die Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr Asperg als auch die Teilnehmer vorgestellt haben, wurden zwei Gruppen gebildet. Die eine Gruppe begann mit einer Führung durch die komplette Feuerwache.

Dabei wurden Räume wie die Umkleide für Männer und Frauen, die Zentrale, der Jugendfeuerwehrraum und der Lehrsaal besichtigt. Währenddessen schaute die andere Gruppe die Fahrzeuge an. Dabei lernten die jungen Teilnehmer die Verwendung von verschiedenen Feuerwehrtechnischen Geräten wie Schläuchen oder Strahlrohren kennen. Danach wechselten die Gruppen.

Anschließend fuhr ein Teil der Teilnehmer mit dem Löschgruppenfahrzeug LF 16/12 eine große Runde durch die Stadt Asperg. Derweil beschäftigte sich der andere Teil der Teilnehmer mit einem Geschicklichkeitsspiel auf dem Hof der Feuerwache, wobei es darum ging Flaschen mit dem Rettungsspreizer in eine Kiste zu stellen. Weiters folgte ein Hindernissparcour den man durchkriechen musste, da am Boden in einem brennenden Raum am wenigsten Hitze ist. Es wurde jedoch nur mit einem Sichtschutz in einem verdunkelten Raum gearbeitet. In dem Parcour musste man verschiedene Gegenstände wie Stifte und Koffer usw. finden und erraten was es ist.Als die Gruppen von der Fahrt mit dem Löschgruppenfahrzeug LF 16/12 zurück waren, wurden die Gruppen getauscht.

Als nächstes wurde demonstriert, was passiert, wenn man einen Fettbrand mit Wasser löscht. Ebenso wurde eine Fettexplosion demonstriert: Zur Fettexplosion kommt es, wenn ein flüssiges wässriges Löschmittel ins heiße Fett eingebracht wird und in diesem absinken kann. Die einfachste Möglichkeit einen Fettbrand zu löschen ist es, ihn durch Auflegen eines trockenen Deckels zu ersticken. 

Zu guter letzt stand das Thema "Wasserschlacht" bzw. verlegen von Schläuchen und Strahlrohren auf dem Plan. Hierfür mussten die Teilnehmer Badebekleidung anziehen.Nach der Einführung, wie man die Strahlrohre bedient, gab es eine große Wasserschlacht wobei alle Teilnehmer und Ausbilder auf ihre Kosten kamen, indem Sie sich gegenseitig nass gemacht haben. Ein weiterer Höhepunkt war dann, als Wasserbomben ins Spiel gebracht wurden. So verbrachten die Teilnehmer und auch die Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr Asperg einen schönen Donnerstag Nachmittag. Wir bedanken uns für diesen spaßigen Tag bei allen beteiligten Personen.

 

Text: Saskia Postels und Lars Konzelmann

Letzte Einsätze

Wir suchen Dich

Suche

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok