Bezirkshauptübung Asperg, 2. Oktober 2010

Jugendliche beweisen bezirksübergreifende Teamfähigkeit

altAm Samstag, den 2. Oktober fand um 15:00 Uhr die Bezirkshauptübung des Bezirks III auf dem Gelände der Firma Fensterbau Bäuerle statt. Der Bezirk umfasst die Jugendfeuerwehren aus Möglingen, Schwieberdingen, Tamm, Markgröningen und Asperg.

Laut Übungsszenario war durch einen elektrischen Defekt ein Holzsilo in Brand geraten. Das Feuer breitete sich in der Lagerhalle aus und schloss drei Mitarbeiter ein.

alt 

Nach der Lageerkundung durch die Gruppenführer demonstrierten die 75 Mädchen und Jungen ihr Können in Menschenrettung und Brandbekämpfung. Zuerst mussten die vermissten Personen von den jungen Einsatzkräften gerettet werden. Durch den Rauch verlor ein Mitarbeiter das Bewusstsein. Nachdem dieser gefunden wurde, konnte er mithilfe der Krankentrage abtransportiert werden. Die Versorgung des Verletzten war durch schnelles Handeln und Erste Hilfe gewährleistet. 

alt

 

In kurzer Zeit wurden ebenso die zwei anderen Vermissten gefunden. Parallel führten die Jugendlichen mehrere Löschangriffe durch. Besonders beeindruckend war die Unterstützung anhand der Drehleiter aus Markgröningen. Nachdem die Löscharbeiten vollendet waren, konnten die Räumlichkeiten gelüftet werden.

Im Anschluss an die Aufräumarbeiten wurde an die Jugendlichen und deren Ausbilder vom Asperger Kommandanten Stefan Fritz und dem Ersten Beigeordneten Manfred Linder ein Dank ausgesprochen. Sie lobten das gezeigte Engagement und zogen eine positive Bilanz.

 

 

alt

Zum Schluss wurde das Aufeinandertreffen der verschiedenen Jugendfeuerwehren mit einem gemeinsamen Essen im Asperger Feuerwehrgerätehaus abgerundet.

Letzte Einsätze

Wir suchen Dich

Suche

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok