Eine typische Übung, 8. April 2009

Übung an der Friedrich-Hölderlin-Schule

Bei schönem Wetter fand am Mittwochabend eine Übung statt. Mit dem LF und TLF fuhr die Jugendfeuerwehr auf den Schulhof der Friedrich-Hölderlin-Schule. Dort ging man von einem Brand in der Schule aus, also sollte ein 3-teiliger Löschangriff durchgeführt werden.

Nach dem Antreten mussten folgende Aufgaben erledigt werden: Es sollte eine Wasserversorgung mit dem Unterflurhydranten hergestellt werden und der Angriffstrupp musste sich mit dem Strahlrohr bereitstellen. Bei der Übung kam es auf eine schnelle Wasserversorgung an, was durch die weite Entfernung des Hydranten erschwert war. Bis zu diesem rannte der Wassertrupp mit Standrohr, Unterflurhydrantenschlüssel und Schachthaken. Nebenbei musste sich der Schlauchtrupp damit beeilen, die fünf B-Schläuche von einer fahrbaren Haspel und noch einen B-Schlauch extra bis zum Hydranten anzuschließen. Außerdem konnte das Können im Funken unter Beweis gestellt werden. Nach dem ersten trockenen Durchgang wurde unter neuer Truppverteilung die Übung nochmals nass durchgeführt.

Trotz Erschöpfung hatten alle viel Spaß und freuen sich bereits auf die nächste Übung.

bung

Letzte Einsätze

Wir suchen Dich

Suche

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.