Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Asperg 2020

Hauptversammlung 2020

Feuerwehr musste im Jahr 2019 zu 211 Einsätzen ausrücken. Besondere Ehrung für Roland Reiter!

Am Samstag, den 18. Januar 2020 fand die Hauptversammlung der Feuerwehr Asperg statt. Kommandant Stefan Fritz konnte unter den 120 Anwesenden, darunter Bürgermeister Christian Eiberger, Mitglieder des Gemeinderats, den Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes Klaus Haug, die Kommandanten der Feuerwehren Tamm und Markgröningen und Beamte des Polizeiposten Asperg sowie Fritz Loimayr vom TSV Asperg, Abteilung Leichtathletik begrüßen.

In seinem Jahresrückblick berichtete Kommandant Stefan Fritz von einem weiteren Anstieg der Einsätze gegenüber dem Vorjahr um 11 auf insgesamt 211 Einsätze im Jahr 2019, so viele wie noch nie in der Geschichte der Feuerwehr Asperg. Insgesamt wurden 4123 Gesamteinsatzstunden durch die 87 Einsatzkräfte zum Schutze der Bürger im vergangenen Jahr geleistet.

Die Einsätze gliedern sich wie folgt:

  • 89 Brandeinsätze (+ 9)
  • 94 Einsätze der technischen Hilfeleistung (+ 3)
  • 28 Gefahrguteinsätze (- 1)

Insgesamt 33 Personen konnten durch die Feuerwehr Asperg im Jahr 2019 gerettet, oder in Sicherheit gebracht werden. Für 5 Personen kam leider jede Hilfe zu spät.

Nachfolgend zur Statistik folgte auch ein Rückblick über besondere Ereignisse im vergangenen Jahr, darunter der Erhalt der neuen Drehleiter, die Teilnahme am 111. Feuerwehrkongresses des Départements Haute-Saône in Lure (Frankreich) sowie der Brand in der Wunnensteinstraße Ende Dezember.

Im Anschluss an den Rückblick des Kommandanten folgte der Bericht des stellvertretenden Kommandanten und Ausbildungsleiters Michael Dahm. Er berichtete über die zahlreich absolvierten Fortbildungslehrgänge der einzelnen Feuerwehrleute und über 2456 Gesamtübungsstunden, die die 11 aktiven Feuerwehrfrauen und 76 Feuerwehrmänner in Asperg vergangenes Jahr geleistet hatten. Auch über die durch Asperger Feuerwehrleute besuchten Ausbildungslehrgänge auf Kreis- und Landesebene erstattete Michael Dahm Bericht.

Es folgten die Berichte des Jugendfeuerwehrwarts Christopher Pach, des neuen Kassiers Christian Lesch und des Kassenprüfers Fritz Keller.

Zahlreiche Ehrungen und Beförderungen standen im Anschluss auf dem Programm.

Für ihre langjährige Mitgliedschaft in der Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Asperg wurden an diesem Abend von Bürgermeister Christian Eiberger und Vorsitzendem des Kreisfeuerwehrverbands Klaus Haug ausgezeichnet:

mit der Feuerwehrverdienstmedaille der Stadt Asperg in Bronze (für 20 Jahre aktiven Dienst)
  • Michael Dahm
  • Fritz Keller
  • Alexander Mayr

mit der Feuerwehrverdienstmedaille der Stadt Asperg in Silber (für 30 Jahre aktiven Dienst)

  • Markus Reich
  • Markus Reimuth

erstmalig (!) mit der Feuerwehrverdienstmedaille der Stadt Asperg in Gold im Kranz (für 50 Jahre aktiven Dienst)

  • Roland Reiter

mit dem Feuerwehr-Ehrenzeichen des Landes Baden-Württemberg in Silber

  • Ingo Ade
  • Roland Epple
  • Dennis Kapp
  • Stephan Plessing

erstmalig (!) mit dem Feuerwehr-Ehrenzeichen des Landes Baden-Württemberg in Gold in besonderer Ausführung

  • Roland Reiter

Aufgrund ihrer Leistung und nach Erfüllung der notwendigen Voraussetzungen wurden befördert:

zur „Feuerwehrfrau“

  • Anja Hoch
  • Sarah Naujoks

zum „Feuerwehrmann“

  • Robin Büttner
  • Florian Gudeick
  • Felix Kaiser
  • Sascha Löckle
  • Martin Ramelsberger

zur „Oberfeuerwehrfrau“

  • Saskia Postels

zum „Oberfeuerwehrmann“

  • Timo Butz
  • Steffen Fischer

zum „Hauptfeuerwehrmann“

  • Alex Duarte

zum „Löschmeister“

  • Florian Mezger

Somit erhielt an diesem Abend Roland Reiter zwei ganz besondere Auszeichnungen. Ihm wurde als erster die Feuerwehrverdienstmedaille der Stadt Asperg in Gold im Kranz sowie das Feuerwehr-Ehrenzeichen des Landes Baden-Württemberg in Gold in besonderer Ausführung für 50 Jahre Einsatzdienst verliehen! Während der Verleihung erhoben sich hierfür alle im Saal.

Im letzten Jahr gab es wieder eine Gruppe, die sich neben dem aktiven Einsatzdienst auch um das Deutsche Sportabzeichen in den Kategorien Bronze, Silber und Gold verdient gemacht haben - mit Erfolg! Fritz Loimayr, vom TSV Asperg Abteilung Leichtathletik, ehrte folgende Kameradinnen und Kameraden:

  • Marcus Beck
  • Timo Feldkeller
  • Stefan Fritz
  • Gerhard Kuch
  • Pascal Hoch
  • Florian Mezger
  • Christopher Pach
  • Markus Reimuth
  • Melanie Rössler
  • Thilo Schack
  • Markus Scholz
  • Tobias Wolf
  • Selina Michel (Jugendfeuerwehr)

Im Rahmen des letzten Punkts der Tagesordnung „Verschiedenes“ wurden Dominique Gohl und Erich Zwettler mit einem "Miniatur-Halligan-Tool" ausgezeichnet, für ihr unermüdliches Engagement als Gerätewarte.

Letzte Einsätze

Wir suchen Dich

Suche

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.